21. Juni 2014

Ein Tag geht in die Geschichte ein

Hätte Ilse Schleifenbaum das erlebt, sie wäre sehr stolz gewesen!

 

http://www.youtube.com/watch?v=pZ2jwIJCdTs

120 Zweibeiner und ca. 70 - 80 Kromfohrländer trafen sich um auf den Spuren des Ur-Peters zu wandeln und der Anfänge zu gedenken. Damals als Ilse Schleifenbaum mit ihrer Tierliebe die Zucht des Kromfohrländers begann. Die jüngste deutsche Hunderasse. Nicht nur zum Ferienhaus der Familie Schleifenbaum trieb es die Kromi-Freunde, sondern auch zur Enthüllung einer Gedenktafel, auf der Krom-Fohr, wo seinerzeit alles begann.

 

Es war für alle ein ganz besonderer Tag, der unvergessen bleibt. Kromi-Freunde kamen von Nah und Fern, aus ganz Deutschland, Schweiz und Dänemark. Wir waren auch angetreten um den letzten Rüden unseres A-Wurfes abzugeben. Aslan wurde glücklich von Berit und Torben in die Arme geschlossen, die den langen Weg aus Dänemark angetreten waren.