Gesundheit wird bei uns ganz groß geschrieben!

Zuchtlenkung als Chance sehen. Auch wenn im Netz durch Splittergruppen Behauptungen aufgestellt werden, dass die Rasse mehr krankt als andere Rassen, möchte ich hier dagegen sprechen. Tatsächlich sind Erkrankungen beim Kromfohrländer rückläufig und nicht häufiger als bei anderen Hunderassen.

 

Niemand kann die Gesundheit eines Hundes auf zwölf oder mehr Jahre garantieren, ob Rasse oder Mischling. Auch können im Laufe des Lebens Krankheiten erworben werden, die nicht genetisch bedingt sind. Wir alle wünschen uns nur gesunde, leistungsfähige und verspielte Hunde. Doch leider läuft es nicht immer nach Wunsch. Die Natur spricht immer ihr letztes Wörtchen noch mit, aber ich denke, wir sind auf einem guten Weg. Sprechen sie mit ihrem Züchter des Vertrauens, er wird für Fragen gerne zur Verfügung stehen.